Kassenüberwachung Kassen-Video  Ladendiebstahl   Kassenrevision  Inventurdifferenzen Video-by-Web

Lexikon

Begriffe

H.264

H.264Mehr Details, klare Farben, weniger Bildartefakte: Mit dem Videoformat H.264 erstrahlen digitale Videos in besserer Qualität und das bei weniger Platzbedarf. Egal ob HDTV, Blu-ray und HD DVD oder Video-Podcasts - an dem neuen Videoformat führt kaum ein Weg vorbei.

Seit einigen Jahren drängt ein neues Format in den Massenmarkt: In Zukunft wird H.264 das bestimmende Medium bei digitalen Videos sein. Seit das Video nicht mehr magnetisch, sondern digital aufgenommen und verkauft wird, ist die Technik der effizienten Videokompression in jedes Wohnzimmer gerückt.

Das Format der Zukunft
H.264 ist auch heute schon weit verbreitet: Auch im Internet sind viele Videos nur noch als H.264 zu finden. Video-Podcasts oder Filmtrailer entsprechen meist dem neuesten Stand der Technik. Kein Wunder, dass sich der neue Standard so leicht durchsetzt: Die Videos sind schärfer, die Farben leuchtender, blasser Pixelbrei gehört damit der Vergangenheit an.

Warum ist H.264 so viel besser als herkömmliche Formate? Einer der wichtigsten Unterschiede ist die Abtastung des Bildes. MPEG-Formate verwenden "Makroblöcke": Dies sind kleine Quadrate, in die das Bild eingeteilt wird. Der Kodierer untersucht jedes dieser Quadrate für sich und speichert die jeweiligen Veränderungen zwischen den Einzelbildern. Bei AVC wird das Bild in vier mal vier Pixel große Unterblöcke aufgeteilt. Beim herkömmlichen MPEG-4 sind diese Makroblöcke acht mal acht Pixel und damit viermal so groß. Die feinere Abtastung verringert die Anfälligkeit für Bildartefakte und verbessert die detailgenaue Analyse des Quellvideos.

H.264 verwischt feine Strukturen im Bild wie rauhe Oberflächen oder menschliche Haut kaum und wirkt deshalb deutlich schärfer als altmodische Formate. Es werden modernste Techniken verwendet, um möglichst viel Platz zu sparen und dennoch die Qualität zu erhalten. Die Bewegungserkennung mittels Vektoren funktioniert bei H.264-Codecs noch besser als bei älteren Formaten und zudem ist das Format gut darin, scharfe von unscharfen Bereichen im Bild zu unterscheiden.

Das alles macht H.264 zu einem sehr effizienten Format, das heißt: gute Qualität bei relativ geringer Datenrate. Wegen dieser Vorteile hat sich AVC zum neuen Standard für moderne und kommende Übertragungswege entwickelt. So setzen die neuen hochauflösenden Medien wie Blu-ray und HD DVD vor allem auf Formate, die auf dem H.264-Standard basieren. Auch beim HD-Satellitenfernsehen DVB-S2 wird H.264 verwendet.

Webstreaming und Video-Podcasts setzen ebenfalls verstärkt auf die modernste Form der Videokomprimierung und auch Camcorder mit der Full-HD-Technik ACVHD speichern die bewegten Bilder als AVC, beziehungsweise H.264. Mehr als jedes andere komprimierte Videoformat ist H.264 in der Lage, scharfe und detailreiche Bilder mit kräftigen Farben zu zeigen. H.264 ist etwa dreimal so effizient wie das alte MPEG-2, das von der DVD und dem DVB-Fernsehen verwendet wird. Das heißt: gleiche Qualität bei einem Drittel der Datenrate.



Allerdings hat so viel Qualität auch ihren Preis. Die Währung: Rechenleistung. Videos in H.264 abzuspielen oder zu enkodieren erfordert mehr Ressourcen als bei allen anderen Formaten. Schon das Abspielen kann nicht mehr ganz aktuelle Rechner vor unlösbare Probleme stellen und bei Full-HD machen selbst aktuelle Computer nicht immer mit. Ruckelige Wiedergabe ist dann die Folge.

H.264 in der Praxis

Da H.264 nur ein theoretischer Standard ist, existieren in der freien Wildbahn viele verschiedene Praxis-Anwendungen. So gibt es das schon erwähnte AVCHD bei Camcordern und HDTV, aber auch viele verschiedene Codecs, die auf AVC/H.264 basieren. Microsofts "VC1", das bei der HD DVD Anwendung findet, beruht grundlegend ebenso auf AVC wie "WMV9" aus gleichem Hause. Der Encoder "Nero Digital AVC" in der gleichnamigen Brennsuite - auch H.264. Das Handyfernsehen DMB und DVB-H wird ebenfalls unter anderem auf AVC setzen.



zurück | nach oben


[ nach oben ]     [ Druckansicht ]

Hervorgekramt
Häufig gefragt ...
Datenrate
Video- und Audiosignale Gespräch in Telefonqualität (etwa 3, ... [mehr »]
 


Aktuelles

Datenschutz Quick-Check

24.07.2017 - Testen Sie, ob Ihre Videoüberwachun-
g datenschutzkonfo-
rm ist. [mehr »]

Datenschutz Quick-Check

24.07.2017 - Testen Sie, ob Ihre Videoüberwachun-
g datenschutzkonfo-
rm ist. [mehr »]

Online-Datenschu-
tz Quick-Check

24.07.2017 - Sie haben eine Videoüberwachun-
g in Ihren Verkaufsräumen installiert und wissen vermutlich nicht, ob diese Videoüberwachun-
g datenschutzkonfo-
rm ist. [mehr »]



Bemerkenswert

Hannelore Lambrecht aus Heidmühlen ist insolvent

04.06.2017 - Hannelore Lambrecht aus Heidmühlen ist insolvent [mehr »]

Video-by-App

18.10.2016 - Der sichere Schutz vor Einbruch [mehr »]