Kassenüberwachung Kassen-Video  Ladendiebstahl   Kassenrevision  Inventurdifferenzen Video-by-Web

Lexikon

Begriffe

USB

Die Abkürzung USB steht für „Universal Serial Bus“ und ist ein relativ neues Bus-System, das 1995 durch ein Konsortium von führenden Unternehmen der Computerbranche in Zusammenarbeit mit INTEL entwickelt wurde. Jeder neue PC und jedes Notebook verfügen inzwischen über eine oder mehrere USB-Schnittstellen. Aber warum weicht man auf USB aus? Gründe gibt es viele: Neben der großen Marktverbreitung spricht vor allem die simple Installation und Handhabung dafür. Die Vorteile von USB sind trotz schwabbeligem Verbindungsstecker (meine eigene Meinung) und einer relativ bescheidenen Datenrate von nur 12 Mbit/s. jedem Anwender weitläufig bekannt: Hot plugging, Plug&Play sowie der Verzicht auf weitere I/O, DMA und Interrupt-Kanäle (die ohnehin in jedem PC immer zu knapp bemessen sind), ist zudem die Installation auf USB-tauglichen Windows-Plattformen ab Windows 95 (OSR2.1/Rev.B) extrem einfach. USB-Geräte steckt man einfach während des Betriebs ein. Sofortiger Einsatz ist möglich, ein nerviger Reboot entfällt. Auch die Zahl der maximal möglichen Peripheriegeräte ist groß: 127 USB-Geräte wird so schnell wohl kein User ausreizen. Und oft viel wichtiger: USB-Geräte vermeiden Ressourcenkonflikte. Der Controller im PC benutzt zwar generell einen Interrupt und 32 I/O-Ports, doch die angeschossenen USB-Geräte belegen (unabhängig von Typ und Anzahl) keine weiteren System-Ressourcen. Die Stromversorgung von bis zu 500 mA je USB-Port wird auch gleich mitgeliefert und erlaubt somit eine Vielfalt an Funktionen und Anwendungsmöglichkeiten zur Erweiterung von Schnittstellen, Norm.-/Pegel-Konvertern und anderen I/O-Modulen. Durch die Kaskadierung von USB-Hubs lässt sich, wie bei Netzwerken, eine baumförmige Struktur erzielen. Die max. Kabellänge eines Kabelsegmentes zwischen Hub-Port und einem daran angeschlossenen Endgerät darf maximal 5 Meter betragen. Die Daten werden als Differenz-Signal mit einer Geschwindigkeit von 12Mbit/s oder 1,5Mbit/s über das Adernpaar D+/D- übertragen. Beide Bitraten können in einem Bus-System auch mehrfach gemischt verwendet werden.


Dieser Text wurde und freundlicherweise von der Firma Kolter zur Verfügung gestellt.
www.pci-card.com


zurück | nach oben


[ nach oben ]     [ Druckansicht ]

Hervorgekramt
Häufig gefragt ...
Was sind personenbezogene Daten?
Nach dem Bundesdatenschutzgesetz und dem Datenschutzges ... [mehr »]
 


Aktuelles

Datenschutz Quick-Check

24.07.2017 - Testen Sie, ob Ihre Videoüberwachun-
g datenschutzkonfo-
rm ist. [mehr »]

Datenschutz Quick-Check

24.07.2017 - Testen Sie, ob Ihre Videoüberwachun-
g datenschutzkonfo-
rm ist. [mehr »]

Online-Datenschu-
tz Quick-Check

24.07.2017 - Sie haben eine Videoüberwachun-
g in Ihren Verkaufsräumen installiert und wissen vermutlich nicht, ob diese Videoüberwachun-
g datenschutzkonfo-
rm ist. [mehr »]



Bemerkenswert

Hannelore Lambrecht aus Heidmühlen ist insolvent

04.06.2017 - Hannelore Lambrecht aus Heidmühlen ist insolvent [mehr »]

Video-by-App

18.10.2016 - Der sichere Schutz vor Einbruch [mehr »]